Den Todesstoß der Friedensvorschläge versetzte damals der britische Premierminister Boris Johnson. Er reiste nach Kiew und brachte Selenskyj dazu die den eigenen Vorschlag zurückzuziehen und die Verhandlungen abzubrechen.
/5
---
RT @I_Katchanovski
Proxy war & not peace: media reports that "Russian side was almost ready for the Zelensky-Putin meeting" for peace deal to end . But it was abandoned after British PM…
twitter.com/I_Katchanovski/sta

Show thread

Bennett sagte, es sei der Westen, der den Friedensplan sabotierte. In diesem Artikel vom 29.03.2022 äußerten sich alle sehr zuversichtlich außer US-Außenminister Blinken. Blinken gehört ähnlich wie Baerbock Falken, die eine aggressive Politik vertreten.
/4
tagesspiegel.de/politik/neue-h

Show thread

Offenbar war Bennett sehr erfolgreich. Die Vorschläge die Selenskyj später als seine eigenen auf den Tisch legte, basierten offenbar auf einen der 17 Entwürfe von Bennett.

Artikel vom 06.03.2022
/3

tagesspiegel.de/politik/bennet

Show thread

Ivan Katchanovski ist ein ukrainisch-kanadischer Politikwissenschaftler, der an der Universität Ottawa lehrt.

Bennett spielte wurde kurz nach Ausbruch des Krieges Selenskyj darum gebeten als Vermittler aufzutreten

Artikel vom 27.02.2022:

/2

lkz.de/%c3%bcberregionales/wel

Show thread

Nachtrag 2

In diesem Thread wurde ab Tweet #7 der Friedensplan vom März 2022 angesprochen.

Wie es der Zufall will, gibt es seit gestern Neuigkeiten dazu. Der vorherige Premierminister von Israel Bennett hat sich dazu in einem Interview geäußert.

/1
---
RT @I_Katchanovski
Bombshell: Former Israeli prime minister says that Western leaders blocked & peace deal which he negotiated on request in March becau…
twitter.com/I_Katchanovski/sta

Show thread

RT @I_Katchanovski
Bombshell: Former Israeli prime minister says that Western leaders blocked & peace deal which he negotiated on request in March because they wanted to continue to strike Putin. He says that there was good chance of such deal.
twitter.com/aaronjmate/status/

Wie kann man so genau ein vorhersagen?
---
RT @hogrbe
Sooner or later there will be a ~M 7.5 in this region (South-Central Turkey, Jordan, Syria, Lebanon).
twitter.com/hogrbe/status/1621

RT @NikGerassimow
Update
Im Überblick:
- schwere Kämpfe um Bachmut: "Wagner" rücken angeblich in nördliches Stadtbezirk ein, Versorgungsstraßen in Feuerreichweite;
- ukr.Vertreter bitten um Kampfjets und U-Boote;
- westliche Portale warnen vor kritischem Zeitpunkt für Kiew
Thread👇
(1/25)

RT @thesiriusreport
More reality unveiled:

At least 17 draft agreements between Russia and Ukraine were prepared by both parties, before the West interrupted negotiations.

Former Israeli Prime Minister Naftali Bennett

RT @KitKlarenberg
New FT article on Abrams tanks we were told for months would be an absolute "game changer":

"Intense maintenance and logistics needed to keep the Abrams battle-ready make it less ideal for foreign armies such as Ukraine’s, which simply needs weapons that work well."

RT @aaronjmate
Former Israeli PM Naftali Bennet: NATO “decided that it is necessary to continue to smash Putin, and not to negotiate… They broke off the negotiations, and then it seemed to me that they were wrong.”

Ich hoffe, dass die ukrainische Protest-Organisation bald glaubwürdige Zahlen nennen werden.
/3
---
RT @UKRAINEC_DNEPR
FIND AND RETURN THE MISSING IN UKRAINE:❗️Rallies of relatives of the missing soldiers of the Armed Forces of Ukraine are gaining momentum! Desperate relatives and friends of Ukrainian fighters took part in the “March of Widows” action in the center of Kyiv.
twitter.com/UKRAINEC_DNEPR/sta

Show thread

Tendenziell entsprachen die Zahlen dem, was Ursula von der Leyen gesagt hat. Sie sprach von 100.000 Verlusten. Das war vor 2 Monaten, also noch bevor der „Fleischwolf“ von Bachmut so richtig losging.
/2

Show thread

Nachtrag

Ich habe Tweet #5 gelöscht. Die Glaubwürdigkeit der Quelle ist zu niedrig.

Die Zahlen der ukrainischen Verluste bleiben ein Mysterium. Sie sind auf jeden Fall wesentlich größer als von der Ukraine eingeräumt.
/1

Show thread

RT @JakobsCarl
Must-read: Artikel zu einer Analyse der RAND „Denkfabrik“ zum Ukraine-Krieg und dass es nicht im Interesse der USA ist, die ursprünglichen Grenzen zu enormen Kosten bei enormen Risiken wiederherzustellen.
Warum ist das wichtig? /1 twitter.com/bakuninst/status/1

Fazit: Nach meiner Meinung ist ein Verhandlungsfrieden mittlerweile sehr unwahrscheinlich geworden. Entweder werden die nächsten Verhandlungen Kapitulationsverhandlungen ähneln oder die NATO geht All-In und entsendet Truppen.

Womöglich der Beginn des 3. Weltkriegs.

14/14

Show thread

Russland hat sich jetzt wohl weitgehend auf Borells Rethorik eingelassen und glaubt nun seinerseits an einen Sieg auf dem Schlachtfeld.

Kiew glaubt auch, dass ihre Frühjahrsoffensive mit den Leopard-Panzern und den sonstigen Waffen das Blatt noch wenden wird.

13/14

Show thread

Wären die Vorschläge der RAND-Corporation vor der Annexion auf den Tisch gekommen, dann hätte sich Putin sicherlich darauf eingelassen.

Damals aber setzte Borell auf Endsieg.

Die Vorschläge kommen zu spät und wurden nun von Moskau abgelehnt.

12/14

blogs.taz.de/lostineurope/2022

Show thread

Mit der Annexion der Oblaste Luhansk, Donezk, Saporischschja und Cherson am 30. Sept. wurde alles sehr viel komplizierter. Als die Friedensverhandlungen in Istanbul abgebrochen wurden, hatte Putin bereits, durchblicken lassen, dass er das er künftig mehr fordern wird.

11/14

Show thread

Unsere Medien berichteten nicht viel darüber. Daher hier auch die zweite, der beiden wichtigsten Originalquellen.

Originalquelle 2:

10/14

responsiblestatecraft.org/2022

Show thread
Show more
Qoto Mastodon

QOTO: Question Others to Teach Ourselves
An inclusive, Academic Freedom, instance
All cultures welcome.
Hate speech and harassment strictly forbidden.