So, die kleine Ryna ist jetzt seit fast 1.5 Wochen im neuen Zuhause. Sie fühlt sich da auch Pudelwohl (Ja, ich weiß, Ryna ist kein Pudel).
Heute kam dann die nächste Pflegehündin an.
Pretty, etwas über einen Jahr alt und knapp 45cm groß (auf den Bildern sah sie kleiner aus). Die Dame war im Tierheim sehr zurückhaltend, und irgendwie kammen da keine Anfragen rein. Da die Dame ja schon lange genug im Tierheim war dachten wir uns das sie was besseres verdient hat und zu uns kommen sollte. Und so geschah es heute.
Die kleine Maus ist sehr aufgeweckt, Angst hat sie nur in brenzligen Situationen (was ja auch verständlich ist). Mit Oskar (zur Erinnerung, mein Seniorkater) ist aktuell noch garnicht in ihren Umfeld (es gibt in der Wohnung noch soviel anderes zu erkunden). Gassitouren sind relaxt, sie scheint die Bewegung zu geniessen. Ich bin gespannt wie die nächsten Tagen werden, ich werde weiter berichten.

So, unser Wochenende war sehr... Eigentlich nur mit ein Wort zu beschreiben: Schön!

Ryna konnte in meinen beisein neue Leute kennenlernen. Und was soll ich sagen? Das wird sogar Ryna ihr neues Zuhause! Da war ich richtig happy und Ryna wird es da richtig gut haben.

Außerdem hat Ryna auch bewiesen das sie sich so richtig bewegen kann, am Sonnabend sind wir schlappe 11km gelaufen!

Wenn ich sehe das die kleine am 15. Oktober bei mir ankam, und eigentlich nichtmal vor der Haustür wollte... Da darf ich schon richtig Stolz auf die Kleine sein.
Und ich freue mich das ich die Kleine in ein neuen Lebensabschnitt begleiten durfte.

So, der Sonntag ist nun auch wieder vorbei.
Wir hatten mal wieder ein interessanten Tag. Ich wollte mit Ryna eigentlich hinten den Teichen etwas laufen, aber Ryna zog es vor am Bahnhof sich das geschehen anzuschauen. Zug fahren wollten sie zwar noch nicht, aber sie hat die Mensche, Fahrräder und andere Hunde einfach passieren lassen. Wenn sie beim laufen andere Hunde sieht möchte sie zwar immernoch in der anderen Richtung laufen, aber sie bleibt nun auch ohne Probleme an der Seite und lässt die Hunde passieren.
Gestern konnten wir noch testen was passiert wenn fremde Personen in nahen Umfeld sind. Nach etwas Eingewöhnung hat sich die kleine Maus dann auch noch kraulen lassen und war ganz entspannt. Da sieht man wieder das Ryna einfach nur etwas Zeit benötigt um mit der Situation klar zu kommen. Jedenfalls bin ich wieder mal Happy und Ryna hatte ein schönes Wochenende gehabt. Mal schauen was die Tage noch bringen.

Und mal wieder ein Ryna Update. Nachdem wir am Vormittag die gewohnten Runden gedreht haben sollte es am Nachmittag mal auf was neues gehen. Unser 'Kiez' ist ja soweit ganz ruhig, da trifft mal kaum auf Menschen und vor allem keine Hunde.
Also sollte es heute mal in Richtung Stadt gehen. So wie erwartet waren die Leute dann doch nichts für Ryna. Die Maus verfiel zwar nichtmehr in Ihren Panikmuster, aber sie wollte dann doch liebes zurück. Ich sehe aber schon den Fortschritt das ihr altes Panikmuster (kompletter Stillstand, und ich bewege mich keinen Zentimeter weiter) schon zu 'ich gehe einfach zurück, da kann mir nichts passieren' gewechselt hat.

Ich hoffe ja immernoch ein liebes Zuhause für die kleines Maus zu finden, aber auch wenn sich jemand aus zu einer Gassirunde treffen möchte bin ich da aufgeschlossen. Die kleine Maus brauch halt viel Zeit und Liebe um ihre Vergangenheit zu bewältigen. Ich kann nur erahnen was die kleine in ihren jungen Jahren erlebt hat, und kann nur hoffen das irgendwann das unbeschwerte Leben für ihr anfangen kann.

So, zwar gibt es keine neuen Bilder von der Ryna (im dunklen ist es halt blöde) aber die kleine macht schon jeden Tag weitere Fortschritte. Die Angstmomente werden immer weniger, und langsam kommt auch der Drang die Gegend mehr zu erkunden durch. Mal schauen was die nächsten Tage uns so bringt, und spätestens am Wochenende gibt's dann auch neue Bilder.
So von 0 auf 100 ist zwar anstrengend, aber man freut sich über jeden Fortschritt den die kleine macht. Nochmehr freuen würde ich mich wenn die kleine eine entgültige Bleibe findet.

Halloween ist ja eine schaurige Zeit, aber trotzdem muss die Gassirunde ja sein. Ryna ist zwar die komische Gestalten ausgewichen, aber ausweichen ist besser als in Panik zu geraten oder in Angststarre zu verfallen.
Auf unsere Gassirunde lag auch das Haus meiner Freunde, welche sich zu Halloween ja immer was einfallen lassen. Nach etwas Beobachtung aus der Ferne konnten wir die Sachen sogar aus der Nähe anschauen, und dann uns sogar dazu setzen (auf den Schoß vom Pflegepapa lässt sich es auch schön aushalten). Rundherum wieder ein erfolgreicher Abend mit einen Schritt mehr in Richtung relaxter Hund.

(Ja, die Bilder sind nicht schön, aber ich wollte nicht den Blitz verwenden)


Mehr Infos gibt es auch unter hopscotch-tierhilfe.org

Ryna mausert sich immer mehr, am Sonnabend hatten wir mal die Nachbarschaft erkundet (und fanden Wege die noch so unbekannt waren). Die kleine ist gut gelaufen, sie fremde Menschen sind aber noch ein Grund zum Schutz suchen (was auch ganz gut klappt).
Nach der langen Tour hat sich die Ryna dann erstmal ausgiebig ausgeruht.

Die neue Familie brauch einfach nur Zeit und Zuneigung, dann kann man mit der Ryna viel anstellen...

Die Ryna ist nun seit 2 Wochen bei mir auf 'Pflegestelle'.

Zur Vorgeschichte:
Ryna war schon seit Februar'22 in der privaten rumänischen Tierauffangstation, die Besitzerin der Station hat vorher seit September'21 gebraucht um das Vertrauen von Ryna zu erlangen damit sie mitgenommen werden konnte. Ryna war häufig beim Kaufland in Tecuci und versuchte da etwas Essen zu ergattern, leider gibt es halt nicht nur Tierfreunde und so musste Ryna auch sehr oft Abweisungen und Tritte erfahren. Zum Glück hatte sie dann aber Vertrauen zur Besitzerin der Station gefunden so das sie dann in Sicherheit gebracht werden konnte.
In der Station hatte die Ryna zwar Freunde gefunden, aber auf Dauer ist das nichts und die Station wurde auch immer voller. So entschied man das Ryna auf Pflegestelle in Deutschland kommen sollte. Das auch mit schweren Herzens für die Besitzerin der Station, beiden hatten sich im Herz geschlossen. Aber das Wohl der Hunde steht immer im Vordergrund.

Und nun ist die kleine Dame schon seit 2 Wochen hier. Und die kleine macht jeden Tag auch etwas mehr Fortschritte, wo die ersten Tagen die Gassirunden nur sehr kurz waren sind diese nun schon bedeutend länger. Die Ryna ist zwar noch verunsichert (was aber bedingt durch die Vorgeschichte kein Wunder ist), aber sie mausert sich immer mehr. Die kleine Dame mag aber auch ausgiebig zu kuscheln. Mit meinen Kater Oskar (der ja nun auch schon 13 Jahre alt ist) ist die Koexistenz kein Problem, da bin ich auch gespannt was die beiden in Zukunft noch aushecken.

Wir (Ich und der Verein Hopscotch Tierhilfe e.V.) suchen nun für Ryna ein liebevolles neues Zuhause wo sie einfach nur Hund sein darf ohne die Ängste die sie bisher erfahren musste. Die kleine Dame hat das Verdient und bis dahin werden wir noch schauen mehr Selbstsicherheit aufzubauen.

Und ich werde nun öfters hier berichten, keep tuned!

So, from 33k news I went over to 137k news which aren't tagged... Yippie! Or so.

Last weekend I put my hands on the Maginon WK 4 HDW wildlifecamera, the goal was a an easier download of the created videos.
It including some basic network and bluetooth reading.
It's also the first article which I published in my new blog, I think from time to time I will add more.

jani.digital/projects/wildlife

Uups. I think I pissed off some guys...

There is a heavily increase in VoIP. Invite/Register brute force attacks...

Since I had a bit of freetime this weekend (Yippie!) I thought that's it's nice to query my central logging and see which services get's most hitted on. (And which countries are the culprit).
I had thought that IMAP/POP3 get more hits, but sofar I think that's for the most scripts SMTP is easier and more worth(?).

So, I had in somewhere in one of my braincell that there was a nice java based BI software... After digging through my link list I found the name.. Metabase... After a bit of setup I was able to produce a nice chart.

So, most of the stuff came from CN, TH and US... Interesting also that 99% of the attack was just against one certain email address...

So, and what you get done at this wonderful Sunday?

Answer: After an attack to one of my minor IMAP and POP3 server (which not worked for them, since they even used the wrong username) I wrote a script which gives me more detail informations about the systems... Next step is giving the network owners a nice mail.

Jani boosted

I just thought to give shodan an try...
Having an open avaible rdp port is still a thing nowadays? I thought that it's a common to have it behind a VPN.
But it seems that 18 openly reachable RDPs are in my town, some are even Windows 2012 servers.

Qoto Mastodon

QOTO: Question Others to Teach Ourselves
An inclusive, Academic Freedom, instance
All cultures welcome.
Hate speech and harassment strictly forbidden.