Mit den Photos, die ich von Dir habe, geht es in späteren Abschnitt, um den neuen Bodenhorizont des Anthropozän als Garten.

kontakt@ifwo.eu
Wenn ich das pdf, was bei mir sofort startet hier hin kopiere, kommt, die Datei sei fehlerhaft. ??

@sozialwelten Michael, noch ist der Almanach der AdK-san nicht raus, aber schon fertig. Drin ist mein erster Text mit dem Thema verlandende Boote und Anthropozän. Den wollt ich Dir schicken, hab ich glaub noch nicht. Häng ich als pdf an. Fortsetzungen mit der Zeit solls geben. Vielleicht können wir auch mal wieder reden. lb gr andreas

Offenbar geht das nicht, nimmt wohl kein pdf. Wie kanns zu dir gelangen?

Kulturbursche 🙂
Andreas Peschka 1991 in Mecklenburg, "Wohin geht das Rad der Geschichte?", in seinem GEOPOET.
vorversion1.geopoet.de/glossar

So kulminierte eine seit meiner Kindheit, in Finnland eingesammelte Erfahrung, Spur, Unruhe, Plantentakelung in Poel. Die Entdeckung und Aufnahme dieses schwebenden Bootes vor Anker.

3.4.2005, Poel
ad " sur mer"
qoto.org/@VoidDiver/1052049766

3.4.2005, Poel, das Boot im Wasser.

Mein Meme für den Schwenk hinüber zur Arbeit an "Kannawurf sur mer" (Arbeitstitel).

Trialog, TweetUp Zürich 2017: sehr wiedererkennenswert. 😃 Bin grad dabei massenhaft freizustellen. Dacht, die schick ich mal vorbei in Kölln.

Für alle hier: ich habe auf FB und Twitter begonnen mein Patternkonzept kleinschrittig darzustellen. Grund ein möglicher Auftritt in Zürich. Kann man die Posts von dort mit Mastodon hier verbinden? Ansonsten: facebook.com/profile.php?id=82
und twitter.com/Pymwater

Lagerfeuer und Stammtisch kann man auch leicht verwechseln

@sozialwelten Zudem weise ich auf Hans Bellmer "Puppen" hin, quasitheoretische, poetische Schriften: Empathie über Grenzen hinweg, fluktuierende Bedeutungen von Köperteilen und -bereichen, Fremdverstehen durch Körperanalogien, – eine andere Antwort noch auf Batailles.

Ah, @sozialwelten in echt. Dann schöne Grüße, und etwas Neid, von wegen des Echten. @pemoe

In Sachen Gastfreundschaft, Verbindlichkeit: da wäre noch Malinowski zu nennen, "Argonauten des westlichen Pazifik" de.wikipedia.org/wiki/Kula_(Ri Kula Tausch —
Das Wort Kula bedeutet ein rituelles Tausch- und Prestigeobjekt ohne unmittelbaren Nutzen für den Empfänger. Mit dem Erhalt einer Gabe ist die Verpflichtung verbunden, innerhalb eines bestimmten Zeitraumes dem Gebenden etwas Entsprechendes zu schenken. Die soziale Funktion dieses komplexen, nicht gewinnorientierten Austauschhandels besteht darin, die sozialen Bande zwischen den herrschaftsfrei miteinander verbundenen Trobriandern zu verstärken und realen Gütertausch rituell zu begleiten. Geber und Nehmer stehen dabei in einer ständigen (vererbbaren) Position des Gastfreundes zueinander.

Hallo Michael,

@sozialwelten

es bleibt bei 18:30, ab dann kann ich, brauchen wir nur noch unsere Zeiten abgleichen.

Vielen Dank für die Materialien, sowohl was Bataille angeht, interessant, wie Agamben (dein Auszug) den angeht; — dann aber herrliche Badewanne und Boot als Bepflanzungen. Ein Aspekt meiner Sedimentations-Horizonte/Seefahrt Kannawurf, den ich bisher vernachlässigt habe.

Uuuhund ich bastle grad wieder an der eigenen Webseite. Jaa soo:

Show more
Qoto Mastodon

QOTO: Question Others to Teach Ourselves. A STEM-oriented instance.

An inclusive free speech instance.
All cultures and opinions welcome.
Explicit hate speech and harassment strictly forbidden.
We federate with all servers: we don't block any servers.