@mundauf Ja, allerdings! Wir sollten nicht vergessen, dass der Nationalsozialismus in einer der in seiner Zeit hochentwickelsten und innovativsten Gesellschaften entstehen konnte. Deutsche Kultur und dt. Universitäten, Wissenschaftler und Forscher waren ein weltweit bewundertes Vorbild. In einer weniger entwickelten und lernbereiten Gesellschaft hätte der NS nie solche Verheerungen anrichten können. Die Organisatiosbeherrschung, Bürokratie, kaltblütige Unerschrockenheit und Lernbegier, die zum Konzentrationslager, zur Raketentechnik, zur Atombombe und vielem mehr führten setzen hohe Lernbereitschaft (ohne Angst und Hoffnung) voraus. Aber trotzdem bleibt nur: auch daraus lernen und das kann nicht heißen: zurück zur richtigen Moral (welcher denn?) oder zum Humanismus, wenn uns die kopernikanische, die darwinistische, die freudianische, die systemtheoretische Kränkung und bald noch die Kränkung durch cyborgs und KI genau das Gegenteil von: der Mensch in Mittelpunkt! lehren.

Follow

@pseudoepigraph @mundauf

Mensch im Mittelpunkt: unter fortlaufenden Umständen wäre eher von einem Areal Mensch zu reden. Menschvorkommen in Streuung, Begegnungen über die Gattungsbarrieren hinweg, über die evolutionären Barrieren hinweg.

a-real
(dt abweichend interessant von engl)

Es würde ua bedeuten Menschlichkeit abgeben zu können.
Auch ein Ding hat Rechte, analog den Menschenrechten. (Stein wie Cyborg)
Oder umgekehrt sich außerhalb wiederfinden zu können. …

Sign in to participate in the conversation
QOTO Mastodon

Welcome to the QOTO instance

QOTO: Question Others, Teach Others
No racism, No censorship, Just kind people who speak their mind.
We federate with all servers: we don't block any servers.